Cover
COV20708

Zurück

Cover
COV31115
headDE
Anton Bruckner (1824-1896)
Sinfonie Nr. 1 in c-Moll
(1. Fassung 1868)
Cover
COV91418
headDE
The End of Time
Werke von George Butterworth
& Rudi Stephan
Cover
COV51308
headDE
Mirrors
Works by
Kaija Saariaho & Jean Sibelius
headDE
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
6 Suiten für Violoncello solo (BWV 1007-1012)
3. Untertitel
Martin Ostertag · Violoncello
Medium Bild
SACD
Reinhören oder bestellen bei:

JPCAMAZONWOM

COV Nr.
COV 20708

Zurück

Info
Für Cellisten sind sie der Olymp. Ähnlich wie in Bachs Sonaten und Partiten für Violine solo, trennt sich hier die Spreu vom Weizen. Den komplexen formalen Aufbau, die musikalische Dichte dieser Werke ohne Begleitinstrument, hat wohl nur Bach so kompromisslos umgesetzt. Ebenso konsequent und überzeugend ist die Interpretation von Martin Ostertag in seiner Neueinspielung auf Surround-SACD: abseits solistischer Eitelkeiten, gefälliger Abschleifungen oder moderner Manierismen des angeblich "Authentischen" stellt er allein Bachs einzigartige Musiksprache in den Vordergrund. Neben großen melodischen Linien erscheint so auch die Polyphonie dieser Musik unverfälscht. Bach pur also, und damit gerade heute wieder ein neues Hörerlebnis.

"Seine Wiedergabe sprengt nie den vorgegebenen Rahmen, ist nie aufdringlich oder manieriert (was übrigens auch für die Aufnahmetechnik gilt, die eine schöne Balance zwischen Nähe und Räumlichkeit hält), dafür aber warm empfunden, lebendig und stilsicher – und gerade deshalb in hohem Maße ansprechend."

(Klassik-heute.com)

"Die Interpretation beeindruckt über die gut zweistündige Aufnahme hinweg durch eine solche Hingabe zum bachschen Werk, dass sie keine Hördistanzen zulässt. Mit der guten Ton-Qualität der CD zieht die eindrucksvolle Einspielung den Hörer in den Bann höfischer barocker Lebenswelten und ist daher absolut empfehlenswert."
(Klassik.com)

„Doppel-CD in brillanter Klangqualität... Prädikat: Höchst individualistisch“
(Alexander Dick in: Badische Zeitung. 10.10.2008)

„Die immense musikalisch-stilistische Vielfalt... bringt Martin Ostertag in einem lebendigen Spiel zum Ausdruck... eindrucksvolle Einspielung... absolut empfehlenswert.“
(Marion Beyer in: Klassik.com, 10.09.2008)

(2 SACDs) Booklet dt / en

Zurück

Titel Liste

Zurück